Mekan Arti ist eine Non-Profit-Organisation, welche 2008 in Istanbul gegründet wurde und internationale, zeitgenössische Projekte produziert.

Mekan Arti zielt darauf ab, aktuelle Themen in neuartigen, kreativen Projekten umzusetzen, und bevorzugt es, in seinem Bereich Werke zu produzieren, die ausprobieren, durchdenken, Grenzen überschreiten und nach Neuem suchen. Durch die Kombination von Elementen der Populärkultur mit Elementen außerhalb der Populärkultur legt Mekan Arti Wert auf die Suche nach dem Politischen und dem, was gesagt werden muss. Es wird darauf abgezielt, die behandelten Themen sichtbarer und klarer zu gestalten sowie ihre Produktion zu fördern und diese einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.

Mekan Arti versucht neue Methoden, künstlerische Sprachen, Ausdrucksmittel sowie neue Themen für die darstellende Kunst zu entdecken.

Mekan Arti produziert Werke anhand neuer Wörter, Diskurse und Inszenierungen, analysiert vorhandene Werke, verfolgt Produktionen und begibt sich auf die Suche nach einer aktuellen Stimme für das Theater des 21. Jahrhunderts.

Mekan Arti verfügt über kein eigenes Ensemble. In projektbezogenen Partnerschaften kooperiert Mekan Arti gleichberechtigt mit freiberuflichen Künstler_innen und Gruppen.

Mekan Arti legt Wert auf Experimentalismus in Bezug auf neue Inszenierungstechniken und beabsichtigt, die Zuschauer in jedem Stück neu zu positionieren, neue Aufführungsorte zu entdecken, Stücke im öffentlichen Raum zu entwickeln und die Struktur für die Zuschauersicht zu transformieren.

Mekan Arti ist seit 2018 sowohl in Istanbul als auch in Berlin aktiv.

Team

 

Ufuk Tan Altunkaya (Künstlerische Leitung / Regisseur)  - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Der 1984 in Deutschland geborene Ufuk Tan Altunkaya studierte Wirtschaftswissenschaften und türkische Sprache und Literatur. Er erhielt seinen Masterabschluss in Dramaturgie an der Universität Istanbul. Zurzeit promoviert er im Bereich politisches Theater an der Freien Universität Berlin.

 Ufuk Tan Altunkaya begann seine Theaterkarriere in Izmir und arbeitete als Schauspieler und Regisseur in Organisationen wie: garajistanbul, Theater Gesnerallee, Tiyatro Kordelya und Mekan Arti und gab Unterricht in verschiedenen Institutionen. Er ist bekannt für seine Inzsinierungen für ein Zuschauer und Site-Specifif Inszinierungen.

 

2010 beteiligte er sich mit seinen Teamfreunden an der Gründung von Mekan Arti. Ufuk Tan Altunkaya, der sich seit 2008 mit verschiedenen Inszenierungstechniken beschäftigt, konzentriert sich auf die Beziehung zwischen Schauspieler und Publikum. Ufuk Tan Altunkaya ist vor allem für seine Werke bekannt, die für ,,ein’’ Zuschauer und Fachgebiet eigen sind und er verwendet verschiedene Plätze als Stelle. Die beiden von Ufuk Tan Altunkaya vorbereiteten Theaterstücke, die sich besonders mit politischen Themen beschäftigen, “Nicht Bei Uns” über Cumartesi Anneleri und “Der Stift” über Gedankenverbrechen, wurden in den vergangenen Jahren auf dem IKSV Theater Festival gezeigt.

 

Didem Kaplan (Künstlerische Leitung) - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Didem Kaplan wurde im Oktober 1989 geboren und absolvierte ihre Bachelor-Ausbildung in der Abteilung für Management im Bereich der darstellenden Kunst/Kunstmanagement/ Management of Performing Arts an der Istanbul Bilgi University. Derzeit setzt sie ihr Studium über die Beziehung zwischen Kommunalverwaltung, Kultur und Kunst mit dem Masterarbeit-Thema ,,Lokale Kulturstudien: Fall der Stadtgemeinde Bursa Nilüfer’’ in der Abteilung für Kunst- und Kulturmanagement der Universität Istanbul fort.

 

Sie begann ihre Karriere in einer Kulturinstitution namens garajistanbul, als ihre Bachelor-Ausbildung begann. Nach einer Weile beteiligte sich Kaplan mit ihren Teamfreunden an der Gründung von Mekan Arti, einem der wichtigsten alternativen Theaterunternehmen. Sie war seit fast sieben Jahren Teil des Gründungs- und Führungsteams. Zur gleichen Zeit arbeitete sie als Theaterregisseurin in Point Production und nahm an vielen Veranstaltungen als Veranstaltungsdirektorin teil, insbesondere an der Samsun 2016 Gehörlosen-Weltmeisterschaft.

 

Didem Kaplan, die auch eine Autorin ist, schrieb viele Theaterstücke, Geschichten und Artikel. Sie wurde von XV. Publikumspreise von Direklerarası mit dem Preis ,,Dramatiker des Jahres’’ für ihr Theaterstück mit dem Namen “Der Stift” ausgezeichnet. Kaplan ist weiterhin in den Bereichen Kulturmanagement, Akademie und Schreiben tätig und verfügt über gute Englischkenntnisse.

 

Ceylan Dizdar - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ariya Toprak - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!