Mekan Arti-ein Theater für zeitgenössische darstellende Künste - ist eine gemeinnützige Organisation, die in 2010 in Istanbul gegründet wurde.

 

Mekan Arti erarbeitet Texte und Inszenierungen, die sich beispielsweise mit der Lebensrealität von Minderheiten in der Türkei auseinandersetzten, so beispielsweise dem Leben der Transsexuellen im Istanbul der 1980er und 90er Jahre (80’lerde Lubunya Olmak -2013 und 90’larda Lubunya Olmak – 2014 ). Als ein vom Staat unabhängiges und privat finanziertes Theater kann Mekan Arti Stoffe bearbeiten, die gesellschaftlich wenig Beachtung finden und kaum auf die Bühnen der großen städtischen und staatlichen Theater gelangen würden. Mekan Arti's künstlerisches Interesse ist es aktuelle politischrelevante Themen im Theater zu bearbeiten, sie einem Publikum zu zeigen und darüber Anregungen, Diskussionen und Gespräche entstehen zu lassen.

 

Mekan Arti konzentriert sich am meistens auf neue inszenierungs techniken. Site-Specific theater, politikbezogene Stücke sind von besonderem Interesse. In Bezug auf experimentelle inszenierungs techniken; das Publikum wird neu positioniert, neue sichtwahrnehmungen und verschiedene inszenierungsstrukturen werden in jedem Spiel in Mekan Artı experimentiert.

 

Mekan Arti, ist seit 2018 sowohl in Istanbul als auch in Berlin tätig.